Falafel – Rösti

Falafel – Rösti

Falafel Rösti

Vorbereiten: 20 Min.
Kochzeit: 20 Min.
Fertig in: 40 Min.
Für 4 Personen


Zutaten

  • 2 Dosen Kichererbsen (je ca. 250 g), abgespült, abgetropft
  • 250 g Rüebli, geraffelt oder in Würfeli
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • 4 EL Koriander oder glattblättrige Petersilie, fein geschnitten
  • 2 EL Mehl
  • 0.5 TL Kreuzkümmelpulver
  • 0.5 TL Kardamompulver oder Curry
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer nach Bedarf
  • Butter zum Braten
  • Naturjoghurt oder Quark (für Knoblauchsauce)

Zubereitung

  1. Kichererbsen portionenweise fein pürieren.
  2. Rüebli und alle Zutaten bis und mit Pfeffer mit den Kichererbsen mischen.
  3. Butter in einer beschichteten Bratpfanne von ca. 28 cm Ø heiss werden lassen. Kichererbsenmasse in die Pfanne geben, mithilfe einer Bratschaufel zu einem Kuchen formen, offen bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. braten.

Tipp:

Passt gut zu einer Knoblauchsauce und Salat.

Portion: 177 kcal, 5g Fett, 26g kh, 8g E
Gazpacho

Gazpacho

GazpachoSpanischer Gazpacho für heisse Sommertage

Vorbereiten: 30 Min.
Kochzeit: – Min.
Fertig in: 3 – 4 Std.
Für 4 Personen


Zutaten

  • 0.75 L Tomatensaft gekühlt
  • 5 EL Chilisauce
  • 1 EL Essig (Balsamico)
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  •  Gurke in Würfel geschnitten
  • 1-2 Peperoni in Würfel geschnitten
  • 1 Zwiebel fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe durchgepresst
  • 1 Ei gekocht
  • Salz, Pfeffer, Majoran
  • Basilikum

Zubereitung

  1. Tomatensaft, Chilisauce, Öl und Essig mischen
  2. Gemüse, Ei und Knoblauch darunter mischen
  3. Pikant würzen
  4. ca. 2-3 Std. kühl stellen
  5. Vor dem Servieren frischen Basilikum dazugeben

Tipp:

Geröstet Mandelsplitter und oder Brotwürfel zum darüber streuen

Ingwer Rüebli

Ingwer Rüebli

Vorbereiten: 10 Min.
Kochzeit: 20 – 25 Min.
Fertig in: 30 Min.
Für 2 Personen


Zutaten

  • 1/2 EL Olivenöl
  • 300 g Rüebli in ca. 3mm dicke Scheiben
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 1 Lauch, in fein Ringe
  • Ingwer nach Belieben, fein gerieben
  • 1/2 TL Rohzucker
  • 1/2 dl Wasser
  • 1 dl Kokosmilch
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Öl warm werden lassen und Rüebli ca. 3 Min. andämpfen.
  2. Zwiebeln und Lauch kurz mitdämpfen.
  3. Zucker und Ingwer beigeben, kurz weiterdämpfen.
  4. Kokosmilch und Wasser gut verrühren, dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren.
  5. Rüebli zugedeckt ca. 20 Min. köcheln.
  6. Würzen

Spinat Lasagne

Spinat Lasagne

spinatlasagneVorbereiten: 20 Min.
Kochzeit:  30 Min.
Fertig in: 50 Min.
Für 4 Personen


Zutaten

  • TL Butter
  • 2 Rollen Pastateig
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 200 g Jungpinat
  • 0.75 TL Salz
  • wenig Pfeffer
  • 150 g Rahmquark
  • 180 g Sauerhalbrahm
  • 120 g Sprinz oder Parmesan
  • 0.25 TL Salz
  • wenig Muskat

Zubereitung

  1. Offen auf 200 Grad vorheizen
  2. Pastateige in je 6 Stücke schneiden.
  3. Oliven grob hacken.
  4. Spinat in Streifen schneiden.
  5. Tomaten, Oliven, Spinat mischen, würzen.
  6. Quark, Rahm und Käse mischen, würzen.
  7. Boden mit Pastablättern auslegen, Gemüse und Pastablätter einschichten und am Schluss die Käsesauce darübergiessen.

Backen

In der unteren Hälfte des Ofens ca. 30 Min. backen.


Tipp:

Tiefgefroren Spinat verwenden ca. 350 g,

Portion: 532 kcal, 32g Fett, 38g kh, 24g E
Spinatkuchen

Spinatkuchen

spinatkuchen

Vorbereiten: 20 Min.
Kochzeit: 35 Min.
Fertig in: 60 Min.
Für 4 Personen


Zutaten

  • 800 g tiefgekühlter gehackter, gewürzter Spinat
  • 1 dl Halbrahm
  • 3 Eier
  • 60 g geriebener Bergkäse
  • 1/2 TL Salz
  • wenig Pfeffer
  • Kuchenteig ca. 32 cm

Zubereitung

  1. Spinat zugedeckt in einer Pfanne warm werden lassen, von der Platte nehmen. Halbrahm, Eier und Käse daruntermischen, würzen.
  2. Teig entrollen, mit dem Backpapier auf ein Blech (ca. 30cm Ø) ziehen. Teigrand wellenförmig formen, Boden mit einer Gabel dicht einstechen.
  3. Spinatmasse darauf verteilen.

Backen

ca. 35 Min. auf der untersten Rille des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens


Tipp:

ca. 60 g Speckwürfel dazugeben

Portion: 509 kcal, 33g Fett, 34g kh, 18g E
Bärlauch-Soufflé

Bärlauch-Soufflé

Bärlauch-SouffléFür eine grosse Form von 1,2 Liter, nur boden gefettet.

Vorbereiten: 20 Min.
Kochzeit:  45 Min.
Fertig in: 65 Min.
Für 2-3 Personen


Zutaten

  • 1 EL Butter
  • 40 g Mehl
  • 50 g Bärlauchblätter, in Streifen
  • 2 dl Milch
  • 0.5 TL Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Msp. Muskat
  • 150 g geriebener Gruyère
  • 4 Eigelbe
  • 4 Eiweisse
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  1. Backblech auf der untersten Rille in den Ofen schieben. Ofen
    auf 180 Grad vorheizen.
  2. Butter in einer Pfanne warm werden lassen. Mehl unter Rühren mit dem Schwingbesen bei mittlerer Hitze dünsten; das Mehl darf keine Farbe annehmen. Pfanne von der Platte ziehen.
  3. Bärlauchblätter mit der Milch pürieren, auf einmal zum Mehl giessen. Unter Rühren aufkochen, Hitze reduzieren, unter gelegentlichem Rühren ca. 5 Min. köcheln.
  4. Pfanne von der Platte nehmen, Masse leicht abkühlen, würzen.
  5. Käse und Eigelbe darunter mischen.
  6. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen, ca. 1/3 des Eischnees mit dem Schwingbesen darunter rühren, restlichen Eischnee mit dem Gummischaber sorgfältig darunter ziehen. Masse in die vorbereiteten Förmchen füllen, sofort backen.

Backen: ca. 45 Min. auf dem Blech im vorgeheizten Ofen (siehe Tipps).


Tipp:

Statt eine grosse Form 8 kleine Förmchen von 1 3/4 dl verwenden. Die Backzeit beträgt ca. 25 Min.

Portion: 330 kcal, 23g Fett, 21g E
Sauerkrautsüppchen

Sauerkrautsüppchen

sauerkaruat-suppeFür 4 PersonenVorbereiten: 10 Min.
Kochzeit: 40 Min.
Fertig in: 60 Min.

Zutaten

  • 150 g Sauerkraut, roh, gehackt
  • 100 g mehligkochende Kartoffeln, geschält, in Stücke geschnitten
  • Butter zum Andünsten
  • 1 dl Weisswein
  • 7 dl Gemüsebouillon
  • 1 dl Rahm, geschlagen
  • Salz, weisser Pfeffer aus der Mühle
  • Kümmel
  • Croutons

Zubereitung

  1. Für die Suppe Sauerkraut und Kartoffeln in der Butter andünsten.
  2. Mit Wein und Bouillon ablöschen, ca. 40 Minuten zugedeckt kochen lassen.
  3. Für die Croûtons Brot-Rhomben in der Butter goldig rösten.
  4. Suppe pürieren, Rahm darunterziehen, abschmecken. In vorgewärmten Suppentassen anrichten. Kümmel und einige Croûtons darüberstreuen, restliche Croûtons dazuservieren.

Tipp:

Alternatives Rezept: http://www.wildeisen.ch/rezepte/sauerkrautsuppe

Sauerkrautsalat

Sauerkrautsalat

sauerkrautsalatSo wird Sauerkrautsalat exotisch. Ein außergewöhnliches Rezept, das für Überraschung sorgt.

Vorbereiten:  0 Min.
Kochzeit: 20 Min.
Fertig in: 20 Min.


Zutaten

  • 1      Büchse Ananasringe oder Stücke
  • 1      Prise     Chilipulver
  • 2      Stück     Frühlingszwiebel
  • 2      Teelöffel     Honig
  • 3      Esslöffel     Olivenöl
  • 1      Prise Pfeffer
  • 1      Prise Salz
  • 250      Gramm Sauerkraut roh
  • 3      Esslöffel Sonnenblumenkerne falls vorhanden
  • 1      Natürjoghurt

Zubereitung

  1. Ananas in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Von den Frühlingszwiebeln das Weiße und Hellgrüne in dünne Scheiben schneiden.
  3. Ananassaft in eine Schüssel geben und mit Salz, Chilipulver, Pfeffer, 2 TL Honig und Olivenöl verrühren.
  4. Joghurt darunterrühren und abschmecken.
  5. Sauerkraut, Ananas und Frühlingszwiebeln dazugeben.
  6. Mit Sonnenblumenkernen bestreuen.

Chnöpfli

Chnöpfli

chnoepfliSpätzle, auch Spatzen (in der Schweiz und im Markgräflerland: Spätzli oder Chnöpfli und im niederalemannischen Raum Knepfli genannt), sind schwäbische bzw. alemannische Teigwaren, die als Beilage oder mit weiteren Zutaten als eigenes Gericht serviert werden. In Ungarn (nokedli) und der Slowakei ist ein äquivalentes Gericht verbreitet (galuska bzw. halušky), wobei Österreich die beiden Kulturen verbindet. In Nordösterreich werden Spätzle als Nockerl bezeichnet (etwa auch in der Zubereitungsform Eiernockerl), während in Kärnten und Tirol Nocken auch Teigtaschen bezeichnen.

Vorbereiten: 15 Min.
Kochzeit:  15 Min.
Fertig in: 60 Min.


Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 2 EL Griess
  • 1 TL Salz
  • 2 Eier
  • 1 dl Wasser

Zubereitung

  1. Alle Zutaten mischen und mit einer Kelle gut klopfen bis der Teig Blasen wirft. Teig zugedeckt 30 Min. bei Zimmertemperatur stehen lassen.
  2. Salzwasser aufkochen. Teig portionenweise durch ein Knöpflisieb ins kochende Wasser drücken. Sobald die Knöpfli an die Oberfläche steigen herausnehmen und in kaltes Wasser legen. Knöpfli gut abtropfen lassen.
  3. 20 g Butter in einer beschichteten Pfanne erwärmen, Knöpfli kurz vor dem Servieren erhitzen oder leicht braten.

Knackiger Gurkensalat

Knackiger Gurkensalat

gurkensalatVorbereiten: 25 Min.
Kochzeit: 5 Min.
Fertig in: 30 Min.
Für 2-3 Personen


Zutaten

  • 1/2 EL Sesam geröstet
  • 1 Gurke ungeschält
  • 2 dl Wasser gekocht
  • 1/2 EL Salz
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 Stk. Peperocini in Ringe schneiden
  • 1 Knoblauchzehe fein gehackt
  • 1/2 TL Ingwer fein gehackt
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Sojasauce
  • 2 EL Reisessig dunkel oder hell
  • 1 EL Weisswein
  • 1/2 EL Sesamöl
  • Zubereitung

Zubereitung

  1. Gurke längs halbieren, entkernen, ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden, in eine Schüssel geben. Das Salz im heissen Wasser auflösen und darübergiessen. Ca. 20 Min. ziehen lassen.
  2. Peperoncini, Knoblauch und Ingwer im Olivenöel dünsten dann den Zucker dazugeben.
  3. Sojasauce, Reisessig, Weisswein und Sesamöl dazugeben und ca. 2. Min. köcheln.
  4. Die Flüssigkeit bei den Gurken abgiessen und die Gruken leicht ausdrücken. Die Sauce und der Sesam darunter mischen und mindestens 2 Stunden stehen lassen.

Knoblauchsuppe

Knoblauchsuppe

KnoblauchsuppeVorbereiten: 15 Min.
Kochzeit: 20 Min.
Fertig in: 35 Min.
Für 2 Personen


Zutaten

  • 10 Stk. Knoblauchzehen oder o weniger 😉
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Mehl
  • 1/8 L Weisswein
  • 1/2 L Gemüsebouillon
  • 1/2 Becher Sauerhalbrahm
  • Pfeffer
  • Chilipulver
  • Schnittlauch

Zubereitung

  1. Frische Knoblauchzehen schälen, der Länge nach halbieren und den evtl. vorhandenen grünen Keim in der Mitte entfernen. Knoblauchzehen klein würfeln.
    Zwiebel schälen und ebenfalls klein würfeln.
  2. In einem Topf etwas Öl erhitzen. Knoblauch und Zwiebel darin auf milder Hitze leicht andünsten. Nicht braun werden lassen, da der Knoblauch sonst bitter wird. Mehl darüber stäuben und durchrühren. Mit Weißwein ablöschen.
  3. Brühe angiessen und Knoblauchsuppe ca. 15-20 Minuten köcheln lassen.
  4. Sauerrahm angiessen. Knoblauchsuppe mit Pfeffer, Salz und Chilipulver würzen. Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden und kurz vor dem Servieren über die Knoblauchsuppe streuen.

Kartoffel Randen Blech

Kartoffel Randen Blech

Kartoffel Randen BlechVorbereiten: 15 Min.
Kochzeit: 40 Min.
Fertig in: 60 Min.
Für 4 Personen


Zutaten

  • 600 g Randen roh oder gekocht
  • 600 g Kartoffeln fest kochende
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 1/2 EL Thymianblättchen
  • 500 g Raclettekäse in Scheiben
  • 1/2 TL Salz
  • wenig Pfeffer

Zubereitung

  1. Randen schälen, mit den Kartoffeln in Schnitze schneiden. Mit Öl und Thymian mischen, salzen.
  2. Auf einem mit Backpapier belegtes Blech verteilen, ca. 35 Min. in der Mitte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens backen.
  3. Käse darauf verteilen, würzen ca. 10 Min fertig backen.

Tipp:

Statt Raclettekäste Fetakäse verwenden, diesen aber von beginn an beigeben.